Junge Union Hochschulgruppe

November 2, 2014

Die Junge Union Hochschulgruppe setzt sich für Studenten ein - in der Stadt und an der Uni. Schau einfach unter www.ju-hsg-koeln.de

 

 

 

Wir sind nicht nur an der Uni politisch aktiv, sondern auch im Rat der Stadt Köln und seinen Ausschüssen vertreten. Deshalb kümmern wir uns um alle Themen für Studenten – in der Stadt und an der Uni.

 

Mehr Wohnraum für Studierende
Unsere Ideen: 1. Container-Studentendorf, 2. Leerstände in Studentenwohnungen umwandeln, 3. Randgebiete Kölns mit einem höheren Wohnungsangebot besser über öffentlichen Nahverkehr und Fahrrad-Schnellstraßen an die Hochschulstandorte anbinden, 4. Wohnungstauschbörsen

Besserer Nahverkehr
Wir fordern: Taktung der Linie 9 zu Vorlesungsbeginn kurz vor 12 Uhr und 14 Uhr erhöhen. Außerdem soll die Linie 142 später als 20:10 Uhr fahren, da die Vorlesungsveranstaltungen regulär bis 21 Uhr stattfinden.

Kinderbetreuung
Wir wollen mehr KiTa-Plätze für Studierende und Universitätsangestellte. Zuverlässiger Übergang von der U3- zur Ü3-Versorgung. Abbau der Anmeldebürokratie. Dies betonen wir auch im Jugendhilfeausschuss der Stadt.

Raummangel beseitigen
Zur Beseitigung des Raummangels muss Köln Grundstücke für den Bau zusätzlicher Raumkapazitäten bereitstellen.

Ermäßigungen für Studierende

Wir wollen Ermäßigungen für Studenten in Einrichtungen wie z. B. Museen und Schwimmbädern. Hierbei können auch freie Kapazitäten genutzt und besser verteilt werden.

Mehr Master-Plätze für Bachelor-Absolventen Absolventen der Uni Köln müssen mit einem guten Bachelor auch einen Master-Platz bekommen und dürfen nicht von anderen Hochschulabsolventen mit künstlich sehr guten Noten verdrängt werden. Mehr Master-Plätze dürfen aber keine Reduzierung der Bachelorplätze bedeuten.

Mehr Service der Prüfungsämter
Wir fordern die Ausweitung der Öffnungszeiten der Prüfungsämter, kulantere An- und Abmelderegelungen und höhere Transparenz bei KLIPS. Als JU HSG fordern wir außerdem Online-Anmeldungen bei den Prüfungsämtern um Warteschlangen zu vermeiden.

Bessere Noten
Keiner soll Noten geschenkt bekommen, aber die besten Voraussetzungen für gute Noten haben: Mehr Lern-und Arbeitsplätze an der Uni mit (USB-)Steckdosen, mehr Online-Vorlesungen und Video-Aufzeichnung von Vorlesungen, durchgängiges Angebot von 2. Prüfungsterminen bei allen Klausuren.

 

Die nächsten Termine:

 

18.11.2014        19:00 Uhr    

„TTIP: Gut für die Wirtschaft – gut für die Menschen?“

Referent: Peter Beyer (Bundestagsabgeordneter)

Raum: Hörsaal XXV

 

20.11.2014        19:00 Uhr    

„Moderner Feminismus!?“

Rerentin: Birgit Kelle

Raum: Hörsaal XII

 

27.11.2014        18:00 Uhr

„Latein lebt!“

Podiumsdiskussion

Raum: Hörsaal XII

 

13.01.2015        19:30 Uhr    

„Hat Köln keinen Platz für Studenten?“

Wir diskutieren mit Vertretern der Stadt Köln über studentischen Wohnraum.

Raum: S11        

 

28.01.2015

Blutspendeaktion in Kooperation mit Rotaract

Wir gehen gemeinsam Blutspenden an der Uni-Klink

Treffpunkt: Gebäude 39, Kerpener Str. 62, 50937 Köln

 

 

Please reload

Neueste Beiträge

September 10, 2018

Please reload